Unsere Informationsplattform im September 2022

Auf dem Weg zur Walhalla

Wir, die Klasse 7a, hat von 23. Mai bis 25. Mai einen Ausflug nach Regensburg gemacht. Die Begleiter waren der Klassenleiter Herr Maier und Frau Mayer von der OGT. Um 9.05 Uhr fuhren wir vom Traunsteiner Bahnhof ab nach München. Von München aus sind wir mit dem Zug weiter nach Regensburg gefahren. Dieser Zug war leider überfüllt, sodass viele Schüler im Gang stehen mussten. Nachdem wir die Zimmer in der Jugendherberge bezogen hatten, sind wir zu einem dreistündigen Stadtrundgang aufgebrochen. Wir sahen u.a. die Steinerne Brücke, den gotischen Dom St. Peter und die Porta Praetoria. Zu den Sehenswürdigkeiten haben einzelne Schüler jeweils einen kleinen Vortrag gehalten. An diesem Tag sind wir insgesamt 28000 Schritte gegangen. Zum Abendessen konnten wir zwischen Chilli con Carne mit Kartoffelpüree, Käsespätzle und gebackenem Camembert auswählen. Als Nachtisch gab es Vanillepudding.
Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Schiff bei Regenwetter zur Walhalla, einem nachgebautem griechischen Tempel, den der bayerische König Ludwig I. bauen ließ. Nachmittags konnten wir im Westbad entspannen. Einige Schüler sind sogar vom Zehn-Meter-Turm gesprungen! Am Abend sind wir ins Kino gegangen.
Am dritten Tag bekamen wir eine Führung durch das Haus der Bayerischen Geschichte. Dort sahen wir z. B. eine Prinzessinnenkrone, Bilder der bayrischen Könige und historische Waffen. Anschließend sind wir zurück nach Traunstein gefahren.
Es war ein unterhaltsamer und interessanter Ausflug.